Wappen       St. Hubertus Schtzenbruderschaft Oberntudorf 1876 e.V.   Logo  

   Facebook      Deine Mitgliedschaft      Leitfaden für Königspaare      Schützenjacken-Tauschbörse      Don't drink too much      Links      Kontakt   

Chronik der Jungschützen


1975 Hauptmann Josef Thebille macht den Vorschlag zur Errichtung einer Jungschützenabteilung

Das Alter bei den Jungschützen soll von 16 - 21 Jahren sein

 

1976 Erste Generalversammlung im Februar
Erster Jungschützenmeister wird Bernhard Daniels
50DM Startkapital aus der Schützenvereinskasse
Jungschützen haben noch keinen eigenen Vogel beim Vogelschießen
Erster Discoabend wird durchgeführt
Beiträge: 16-18 Jahre 5DM; 18-21 Jahre 10DM

 

 

1979 Bei der Generalversammlung wurde beschlossen einen Vogel zu bauen
Erster Jungschützenkönig wird Manfred Schäfers
Erste Fahrten zum Luftgewehrschießen nach Alfen werden unternommen

 

 

1980 Das erste Fußballspiel Jungschützen gegen Altschützen wird durchgeführt
(Die Altschützen gewinnen 2:1)

 

 

1982 Neue Beitragsaufteilung:

16-18 Jahre 7,50DM an die JS-Kasse
2,50DM als Beitrag zum Schützenfrühstück

18-21 Jahre 7,50DM an die JS-Kasse
7,50DM an die Hauptvereinskasse
5DM als Beitrag zum Schützenfrühstück



1984 Erstmalig werden auch in Niederntudorf Schießabende durchgeführt

 

1986 Zum ersten Mal wird der Vorjahreskönig beim Vogelschießen abgeholt
Zum 10 jährigen Bestehen der Jungschützenabteilung wird eine Jungschützenfahne angeschafft
Einseitig ist auf der Fahne der hl. Sebastianus zu sehen (Schutzpatron des Jungschützenwesens unserer Region)

 

1987 Zum ersten Mal findet die Generalversammlung am 20. Januar, dem Gedenktag des hl. Sebastian, statt
Zum 40-jährigen Bestehen der Kolpingfamilie Oberntudorf beteiligen sich die Jungschützen mit einem Wagen am Festumzug

 

1988 Erste öffentliche Discofete findet im Saal Meier statt
Im Oktober nehmen alle Jungschützen samt Freundinnen an einer Herbstwanderung teil

 

1989 Werner Roggel löst Bernhard Daniels als Jungschützenmeister ab
Im April wieder Discofete mit großer Tombola
Erstmalig wird im August ein Fußballtunier für alle Vereine durchgeführt

 

1991 Michael Hassenjürgen wird neuer Jungschützenmeister
Das Höchstalter der Jungschützen wird auf 24 Jahre heraufgesetzt
Durchführung einer Schnitzeljagd per Fahrrad
Zum erstenmal beteiligen sich die Jungschützen mit einem eigenen Stand am örtlichen Weihnachtsbasar

 

1992 Der erste von den Jungschützen selbst gebaute Karnevalswagen nimmt 1992 in Scharmede am Umzug teil.
Jungschützen richten wieder das Fußballtunier aus

 

1993 Jungschützen sammeln die Würstchen für den Rosenmontagfestabend
Im August wird eine dreitägige Radtour mit Zeltlager in Neuenherse unternommen

 

1994 Jungschützen pflastern den Bürgerhausvorplatz
Wieder Discofete in Meierssaal
Jungschützen beteiligen sich mit einer Turnerriege am Heimatnachmittag des Kreisschützenfestes

 

1995 Neuer Jungschützenmeister wird Jochen Bartels
Im November schnuppert ein großer Teil der Jungschützen bei einer Wochenendfahrt Großstadtluft in Hamburg

 

1996 Erstmalige Teilnahme beim Frauenkarneval mit einem Ballettstück
Jungschützen gehen als Sieger beim Niederntudorfer Fußballtunier vom Platz
Feier zum 20jährigen Bestehen der Jungschützen

 

1998 Teilnahme am historischen Umzug anlässlich des 50jährigen Bestehens der Kolpingfamilie mit eigenem Wagen

 

1999 Zum zweiten Mal Auftritt beim Frauenkarneval, diesmal als "Backstreet Boys"
Im Sommer Kanutour auf der Lahn

 

2000 Sommerzeltlager in der Senne
Zum Schützenball erstmalige Präsentation der neuen Jungschützenpullover

 

2001 Generalversammlung mit Vorstandswahlen, Christian Voß wird neuer Jungschützenmeister
Das große Jubeljahr steht an - das 25jährige Bestehen der Jungschützen Oberntudorf wird mir einer neuen großen Party auf Meiers Saal begonnen. 

Beim Kaiserschießen der Jungschützen, an dem alle bisherigen Könige teilnehmen durften, holt Dirk Kuhlmann den Vogel von der Stange und damit die Kaiserwürde.



   Anmelden      Sitemap      Datenschutzerklärung      Impressum