Wappen       St. Hubertus Schtzenbruderschaft Oberntudorf 1876 e.V.   Logo  

   Facebook      Deine Mitgliedschaft      Leitfaden für Königspaare      Schützenjacken-Tauschbörse      Don't drink too much      Links      Kontakt   

23/05 2018:

Vogelschießen 2018


Spannender Zweikampf um die Königswürde

Die St. Hubertus Schützenbruderschaft Oberntudorf ermittelt traditionell am Pfingstsonntag einen neuen Schützenkönig.
Nach dem Antreten um 13:30 Uhr werden die Fahnen, der Oberst, König Thomas Niggemeier und der Jungschützenkönig
Fabian Corazolla abgeholt. Ein Familiennachmittag mit buntem Kinderprogramm sowie Kaffee und Kuchen lässt keine Wünsche offen.
Traditionell nimmt die St. Hubertus Schützenbruderschaft Oberntudorf 1876 e.V. das Vogelschießen am Pfingstsonntag zum Anlass,
verdiente Schützenbruder zu ehren. Kassierer Frank Middeke, Leutnant Dirk Montag und Fahnenoffizier Uwe Meinheit wurden mit dem
Bruderschaftsverdienstorden ausgezeichnet. Aus den Händen des stellvertretenden Bezirksbundesmeisters Rudolf Keuper aus Salzkotten
erhielt Oberstadjutant Michael Horstknepper das Silberne Verdienstkreuz. Als Dank und Anerkennung für ihre langjährigen Verdienste
um die Bruderschaft bzw. den Spielmannszug erhielten Vorstandsmitglied Dietmar Meierotte und Fahnenoffizier Raimund Schmitz den
Hohen Bruderschaftsorden. Den ehemaligen Spielleuten Johannes Nübel, Heinrich Hillebrand und Raimund Nübel wurde eine besondere
Ehre zu Teil, sie wurden mit dem Sankt Sebastianus Ehrenkreuz ausgezeichnet.






Beim Vogelschießen der Jungschützen geht es schnell: Neuer Jungschützenkönig ist Tobias Nickisch, der mit dem 40. Schuss die Reste
des Vogels von der Stange holte. Die Krone bei den Jungschützen ging an Jungschützenmeister Tim Klamann (11. Schuss), das Zepter an
Fabian Corazolla (16. Schuss) und der Apfel an Kai Wessel (12. Schuss).
Beim Vogelschießen der Altschützen waren die Prinzen schnell ermittelt: Tobias Tschernik sicherte sich mit dem 22. Schuss die Krone,
das Zepter ging an Uli Wessel (31. Schuss) und der Apfel ging an Stefan Lummer (38. Schuss).
Ein spannender Zweikampf entbrannte unter der Vogelstange um die Königswürde: Spielmann Jürgen Corazolla und Schützenbruder
Lars Keilweit schenkten sich nichts, jeder Schuss hätte der letzte sein können. Der glückliche Sieger war dann Jürgen „Schnackel“
Corazolla, der sich und seine Ehefrau Angelika mit der 65. Patrone um 16:58 Uhr zum Königspaar der St. Hubertus Schützenbruderschaft
Oberntudorf machte. Beide stehen somit im Mittelpunkt des Schützenfestes, das vom 09.-11.06.2018 in Oberntudorf gefeiert wird. 

Nach dem Abholen des Königspaares und des Hofstaates aus dem Rundbau der Gaststätte Alte Post, sowie der anschließenden Proklamation
im festlich geschmückten Bürgerhaus, stand einem wunderbaren Festball nichts im Wege. Nach dem Königstanz brannte die Partyband
DEBO-Music mit einem Mix aus Tanz- und Partymusik ein musikalisches Feuerwerk ab.

Weitere Fotos vom Vogelschießen in Oberntudorf finden Sie in unserem Fotobereich.









   Anmelden      Sitemap      Datenschutzerklärung      Impressum